Mehr Erfolg mit einem schnellen Server

Beitrag veröffentlicht am 18. Juni 2019 | Kategorie: Webhosting | 0 Kommentare

Die Geschwindigkeit Ihrer Webseite ist nicht nur ein zusätzliches „Goodie“, sondern einer der wichtigsten Performance-Faktoren überhaupt. Trotzdem unterschätzen viele Webseiten-Betreiber die Ladegeschwindigkeit ihres Internetauftritts. Ein schneller Server ist die Basis dafür. Wir erklären, warum ein solcher Server heute für alle Webmaster Pflicht ist.

Viele Betreiber einer Webseite investieren gern Tausende in das Design, die Benutzerfreundlichkeit oder auch in die Bewerbung ihres Online-Auftritts. Doch nur wenige scheinen bereit zu sein, mehr Geld für das technische Fundament einer jeden Webseite auszugeben. Dazu gehört auch ein guter Webhoster, der über schnelle Server verfügt. Denn nur so kann eine Webseite von ihren Besuchern sekundenschnell geladen werden. In einer Zeit, in der die Internetbesucher nur noch eine sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne haben, ist es besonders wichtig, sein Angebot durch Schnelligkeit hervorzuheben.

Deshalb ist die Ladezeit einer Webseite wichtig

Um noch einmal zu verdeutlichen, warum die Ladezeit sich auch auf den Erfolg Ihrer Webseite auswirkt, haben wir diese zwei Kernpunkte erklärt:

  • Suchmaschinen verzeihen nichts
    Bekannte Suchmaschinen wie Google oder Bing haben ein striktes, aber zum Teil auch geheimes Bewertungssystem für alle Websieten im WWW. Was wir jedoch wissen, ist: Kriterien wie die Ladezeit einer Webseite gehören unumstritten zu den wichtigsten. Langsame Seiten landen oft im Nirwana der Suchmaschinen – dort sucht kein Nutzer mehr nach Inhalten. Sie sollten sich immer bemühen, auf den ersten Seiten von Google & Co. zu landen, wenn möglich, auch auf den ersten Plätzen. Dazu gehört, dass Sie mit superschnellen Serveranbietern zusammenarbeiten.
  • Menschen sind ungeduldig
    Sie kennen es doch selbst: Sie sehen eine potenzielle interessante Internetadresse in den Suchergebnissen oder auf einer anderen Webseite und klicken drauf. Im schlimmsten Fall dauert das Laden mehr als fünf oder sogar über 10 Sekunden. Spätestens an diesem Punkt brechen Sie ab und entscheiden sich für eine andere Adresse. Normalerweise sollten Webseiten nicht länger als eins bis zwei Sekunden laden. Alles darüber wird kritisch für Sie und somit auch für den Erfolg Ihres Shops, Ihrer Dienstleistung oder Ihres Produkts.

Beim schnellen Server ist noch nicht Schluss

Es ist natürlich richtig, dass nur ein schneller Server als Basis dazu beitragen kann, dass auch die Ladezeit Ihrer Webseite besser wird. Allein mit dem Server ist es jedoch noch nicht getan. Sie können zahlreichen Einstellungen in Ihrem Content-Management-System vornehmen oder verschiedene Plugins installieren, um Ihren Pagespeed zu verbessern. Für WordPress z.B. finden Sie dazu einige kostenlose Cache-Plugins.

Was muss ein schneller Server kosten?

Manche gehen fälschlicherweise davon aus, dass ein guter Webhoster samt schnellen Servern horrende Summen kosten muss. Wenn Sie nicht gerade ein Weltkonzern sind und sowieso über eigene IT-Infrastrukturen verfügen, können Sie sich auf einen guten mittelständischen Anbieter wie InternetWerk GmbH verlassen. Bei uns bekommen Sie Webspace auf einem blitzschnellen Server mit neuester SSD-Technologie, HTTP/2-Unterstützung und einem SSL-Zertifikat zu absolut fairen Preisen.

Bildquelle: © Designer-kottayam, Pixabay (CC0 Creative Commons) | Tags: hosting, server, webhosting, webspace

Kommentar schreiben





CAPTCHA code Bitte übernehmen Sie die oben angezeigte Nummer in das Feld.