Domain mit www oder besser ohne?

Beitrag veröffentlicht am 15. Juni 2017 | Kategorie: Domains | 0 Kommentare

Haben Sie sich bereits für eine Schreibweise Ihrer Internet-Adresse entschieden? Die einen bevorzugen www.domain.de, für andere ist die Variante domain.de praktischer. Doch was ist nun die bessere Option oder gibt es da überhaupt Unterschiede? Oder können Sie auch beide nutzen? Wir klären Sie auf!

Duplicate Content in den Suchmaschinen

Das Wichtigste zuerst: Wir raten dringend davon ab, beide Schreibarten für eine Webseite zu benutzen! Der Grund ist ein alt bekannter Suchmaschinen-Feind – „Duplicate Content“ oder auch „doppelter Inhalt“ genannt.

Viele Internetseiten können durch beide Varianten erreicht werden. Die geschickte Variante ist, wenn Sie z. B. „shop.de“ eintippen und dann automatisch auf „www.shop.de“ weitergeleitet werden, die Zieladresse also vervollständigt wird. Hier wurde eine 301-Weiterleitung eingebaut, die die eingetippte Form für die Suchmaschinenindizierung nicht mehr relevant macht. Es wird also nur noch eine Schreibart tatsächlich in die Suchmaschine aufgenommen.

Die schlechtere Variante ist, wenn die URL nicht vervollständigt wird, sie also auf shop.de bleiben. Wenn Sie dann auch gleichzeitig die Option www.shop.de erreichen können, wird es den Suchmaschinen nicht schmecken. Für die Webcrawler bzw. Searchbots, die für das Indizieren von Webseiten zuständig sind, erscheinen dann praktisch zwei verschiedene Webseiten mit dem identischen Inhalt. Das bewertet sowohl Google als auch Konsorten negativ in Bezug auf Ihr endgültiges Ranking. Zwar sind Crawler mittlerweile imstande, technisch zu erkennen, ob es sich tatsächlich um zwei verschiedene Webseiten handelt oder um dieselbe mit verschiedener URL. Jedoch schließen Sie mit einer eindeutigen Festlegung Ihrer favorisierten Domain-Option mögliche Ranking-Nachteile aus.

www oder kein www?

Grundsätzlich ist es Geschmackssache, für welche Schreibart Sie sich entscheiden. Denn für SEO-Maßnahmen spielen sowohl www als auch nicht-www die gleiche Rolle. Technisch gesehen gibt es also keinen Unterschied. Ein paar Faktoren existieren jedoch, die für die www-Variante sprechen.

Zuerst sei hier das Gewohnheitstier Mensch erwähnt. Die meisten kennen es nicht anders oder haben sich das über viele Jahre angewöhnt, immer ein www vor die eigentliche Internetadresse zu tippen. Diesen Menschen tut man also hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit mit der www-Option einen Gefallen. Der andere und wohl wichtigere Faktor ist die Offline-Verbreitung von Webseiten-Adressen. Ob auf großen Stadtplakaten, einer Visitenkarte oder in einem Kinospot. Erscheint in den Druckmedien eine Webadresse ohne www, könnte so manch einer gar nicht erkennen, dass es sich dabei um eine Internetadresse handelt. Man müsste hier also auf unschönere Ergänzungen wie „http//:“ zurückgreifen oder vor die URL Begriffe wie „Internet“ setzen, damit es deutlich wird. Es ist also eingängiger, im Offline-Bereich dass www mit anzugeben.

Verlinkung und 301-Weiterleitung

Egal, für welche Option Sie sich nun entscheiden. Es ist außerordentlich wichtig, für eine konsequente Verlinkung zu sorgen. Wenn Sie sich also beispielsweise für www entschieden haben, sollten all Ihre internen Links nach folgendem Muster aufgebaut sein: http://www.domain.de/verzeichnis/….de. Hierbei eignen sich absolute Pfadangaben an Stelle der relativen wie „/verzeichnis/….de“. Mit Einheitlichkeit bei der Verlinkung fahren Sie auf der sicheren Seite. Die Suchmaschine kann diese Links entsprechend besser zuordnen.

Außerdem sollten Sie – wie bereits erwähnt – immer an eine 301-Weiterleitung denken, die Sie für die gegensätzliche Variante einrichten. Dank der 301-Weiterleitung erkennt der Server, dass hier eine Seite dauerhaft verschoben wurde und leitet somit alle Anfragen auf die bevorzugte URL weiter.

Wir halten also fest:

  • Vermeiden Sie Duplicate Content durch 301-Weiterleitungen
  • Aus SEO-Sicht sind www und nicht-www gleichwertig
  • www für Offline-Verwendung sinnvoller
  • Einheitliche Verlinkung ist wichtig

Wir von der InternetWerk GmbH bevorzugen die www-Variante. Sie müssen es für sich selbst entscheiden. Aber vergessen Sie nicht: Haben Sie es einmal festgelegt, bleiben Sie konsequent und vermeiden Sie das Chaos-Prinzip bezüglich Ihrer Links. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie eine 301-Weiterleitung in Ihrem Account einrichten können, wenden Sie sich gern an unseren Support.

Bildquelle: © geralt, Pixabay (CC0 Public Domain) | Tags: domain

Kommentar schreiben