Zusatzvereinbarung zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO

Wenn Sie Daten von Personen auf unseren Webhosting-Servern speichern kann es erforderlich sein, dass Sie mit uns eine zusätzliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung abschließen müssen. Genaueres dazu regelt Artikel 28 der DSGVO. Wir empfehlen Ihnen dazu einen Datenschutzfachmann bzw. einen Rechtsanwalt zu kontaktieren. Wir bieten unseren Kunden den Abschluss eines solchen Vertrages in Form einer Vorlage an.

Um eine solche Zusatzvereinbarung zur Auftragsverarbeitung mit uns abzuschließen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Herunterladen und zweifaches ausdrucken der PDF-Datei aus dem Kundenloginbereich
  • Ausfüllen der Formulare, kreuzen Sie an, welche Daten Sie bei uns speichern
  • Unterschreiben Sie beide Ausführungen
  • Lassen Sie uns einen unterschrieben Ausdruck per Post zukommen, erst nach dem dies geschehen ist, gilt der Vertrag als geschlossen